Selbstbewusstsein: eine besondere Fähigkeit, sich selbst zu betrachten

Ein gesundes Selbstbewusstsein hilft dabei, im Beruf und im Fitness Erfolg zu haben, neue Menschen kennenzulernen und Freundschaften zu schließen. Selbstbewusstsein bedeutet auch, die eigenen Stärken und Schwächen zu erkennen und zu akzeptieren. Darüber hinaus ist Selbstbewusstsein die Fähigkeit, sicher aufzutreten und sich selbst etwas zuzutrauen. 

Erfolgreich durch gesundes Selbstbewusstsein

Frau mit SelbstbewusstseinWer über Selbstbewusstsein verfügt, ist sich in der Regel seiner eigenen Geschichte bewusst und hat gelernt, sich selbst als einzigartige Persönlichkeit wahrzunehmen. Menschen, die ein gesundes Selbstbewusstsein besitzen, blicken zuversichtlich in die Zukunft, denn sie sind davon überzeugt, dass sie ihre Ziele erreichen werden. Beruflicher und privater Erfolg ist nicht nur von einer schlanken Figur, einem guten Uni-Abschluss oder den richtigen Beziehungen abhängig, sondern wird in hohem Maß durch das persönliche Selbstbewusstsein bestimmt. Erfolgreiche Menschen sind in der Regel selbstbewusst und gehen offen auf ihre Umwelt zu.

Unser Selbstbewusstsein beeinflusst auch unsere Gestik, Mimik und Körperhaltung. Dies hat unmittelbare Auswirkungen auf die Reaktionen anderer Menschen. Das Selbstbewusstsein kann sich im Lauf des Lebens verändern. In schwierigen Lebensphasen ist das Selbstwertgefühl oft weniger stark ausgeprägt als in Zeiten, in denen beruflich und privat alles nach Plan läuft. Selbstbewusste Menschen stecken Misserfolge im Leben leichter weg und kommen nach Schicksalsschlägen schneller wieder auf die Beine.

In der Öffentlichkeit sind selbstbewusste Menschen daran erkennbar, dass sie sich nicht in den Vordergrund drängen und nicht erwarten, immer im Mittelpunkt zu stehen. Menschen, die über ein gesundes Selbstbewusstsein verfügen, können ihre Meinung ändern, wenn sie merken, dass sie eine Situation falsch beurteilt haben.

Selbstbewusstsein hilft in schwierigen Situationen

Selbstbewusstsein bedeutet auch, den Mut zu haben, einfach mal „nein“ zu sagen, ohne Angst vor möglichen Konsequenzen zu haben. Selbstbewusste Menschen haben die Fähigkeit, ein Kompliment lächelnd anzunehmen, weil sie davon überzeugt sind, dass sie dieses Kompliment verdient haben. Mit Misserfolgen kommst du besser klar, wenn du ein gesundes Selbstbewusstsein besitzt. Nachdem du deinen Misserfolg analysiert hast, solltest du nicht weiter darüber nachdenken und das Thema abhaken.

Mit dem notwendigen Selbstbewusstsein kannst du dich anschließend wichtigeren Angelegenheiten zuwenden. Ein gesundes Selbstbewusstsein lässt sich trainieren. Es gibt wirksame Methoden und nützliche Tipps, mit denen du dein Selbstbewusstsein verbessern kannst. Um selbstbewusst zu werden, solltest du dich zunächst mit deinen Stärken und Schwächen auseinandersetzen und überlegen, welche guten Eigenschaften und Fähigkeiten du hast.

Du kannst auch eine Liste erstellen, in der du deine persönlichen Erfolge, auf die du stolz sein kannst, einträgst. Dadurch gewinnst du schon mehr Selbstbewusstsein. Falls du sehr selbstkritisch bist und dir keine positiven Eigenschaften an dir auffallen, kannst du auch Familie und Freunde fragen, was ihnen an dir besonders gefällt. Auf diese Weise erfährst du auch, wie du auf andere wirkst und was du eventuell noch verbessern kannst, um mehr Selbstbewusstsein zu bekommen.

Dabei solltest du dich nie mit anderen vergleichen, sondern immer deine eigenen Zielvorstellungen als Maßstab betrachten. Die meisten selbstbewussten Menschen sehen Misserfolge als Wachstumschancen an, denn sie wissen, dass man aus Fehlern lernen kann. Nach einem erfolglosen Vorstellungsgespräch solltest du nicht verzweifeln und die Schuld bei dir selbst suchen, sondern dich selbstbewusst auf die nächste Bewerbung konzentrieren.

Selbstbewusstsein aufbauen - so gehts!

Selbstbewusstsein aufbauen ist in jeder Lebensphase möglich. Wenn du selbstbewusster werden möchtest, solltest du vor allem an deiner Körperhaltung arbeiten. Mit deiner Haltung signalisierst du deiner Umgebung, ob du über Selbstbewusstsein verfügst oder nicht. Umso besser deine Körperhaltung ist, desto selbstbewusster fühlst du dich selbst.

Eine aufrechte Haltung ist der Schlüssel zu mehr Selbstbewusstsein! Am Arbeitsplatz, in der Freizeit und bei jedem anderen Anlass ist es wichtig, sich gerade aufzurichten und die Schultern nach hinten zu nehmen. Beim Gehen solltest du große starke Schritte machen. Deine Körperhaltung kannst du zwischendurch kontrollieren, indem du in den Spiegel schaust.

Übermäßige Kritik an dir selbst solltest du möglichst vermeiden, denn sie wirkt sich negativ auf dein Selbstbewusstsein aus. Positive Gedanken bringen dich im Leben weiter und machen dich selbstbewusst und sympathisch. Mache dir selbst Komplimente, wenn dich niemand lobt und du genau weißt, dass du eine Aufgabe gut gelöst hast.

Einfache Maßnahmen, um das Selbstbewusstsein zu stärken

Selbstbewusstsein entsteht nicht von selbst, sondern ist oft das Resultat harter (geistiger) Arbeit. Du kannst Selbstbewusstsein auch im Rahmen eines Kurses oder eines Selbstbewusstseins-Training erlernen. Setze dir ein konkretes Ziel, wenn du dein Selbstbewusstsein steigern willst und überprüfe in regelmäßigen Abständen deine Fortschritte. Mangelndes Selbstvertrauen führt zu Hemmungen, Selbstzweifeln und Unsicherheit. Wenn du beruflich und privat deine Ziele erreichen und das Leben gemäß deinen Vorstellungen gestalten willst, solltest du Selbstbewusstsein gezielt trainieren.

Selbstbewusste Menschen sind zufrieden mit sich selbst und haben eine besondere Ausstrahlung. Mit Sport und Bewegung trainierst du nicht nur deinen Körper, sondern erhöhst auch dein Selbstbewusstsein. Trainiere gemeinsam mit anderen und gehe offen auf Menschen zu. Dann bekommst du Anerkennung und kannst auf diese Weise dein Selbstbewusstsein stärken.

Weitere Blogbeiträge:

© System-fit-im-Leben.de